der muerzpanther
seit 12. Mai 2015
DIE VIELEN GESICHTER EINER AUSSTELLUNG Der soziale Aspekt in der lang erwarteten Fotoausstellung „Faces“ in der Albertina  wird vor den künstlerischen gestellt. Zu Unrecht wie der MÜRZPANTHER mit eigenen Augen erfahren konnte. 
FOTOGRAFIE IN DEN 30er JAHREN
NATURWISSEN-SCHAFT WISSENS WERTE
NACHGELESEN
DAS                 MAGAZIN FÜR AKTUELLES, NATUR UND KULTUR
VON WILDBIENEN UND HUMMELN! Sie kommen überall in der Steiermark vor und sind auch ganz besonders wichtige Bestäuber für den steirischen Kürbis. Sehr viel Wissen scheint aber über diese wertvollen Insekten nicht verbreitet zu sein, beispielsweise über die Versklavung von Wirtshummeln, weswegen wir uns nun im Frühling den Hummeln etwas nähern wollen.
DIE FUCHSROTE SANDBIENE
DRAUSSEN SIND DIE WÖLFE Ein gemeinsames EU Projekt hat sich große Ziele gesteckt, um das Zusam- menleben zwischen Mensch, Herden- und Wildtieren zu ermöglichen. Dazu gehört es auch, Falschmeldungen durch wissenschaftliche Argumentation zu entkräften: „Nein, Wölfe greifen Menschen nicht an. In Europa gilt der Wolf nicht als gefährliche Spezies.“  
VON RAUBTIEREN UND NUTZTIEREN
KRIEGLACH HAT EINEN NEUEN UND BESONDEREN LADEN!! Malerei, Fotografie, Keramik, Mode. Daneben gibt es viel Kunsthandwerk im Besonderheitenladen zu entdecken. Lesen Sie das Interview, das der MÜRZPANTHER geführt hat - nur im ANDERS°ART vorbeizuschauen ist spannender!
DIE NEUERÖFFNUNG IN KRIEGLACH
DIE KÜNSTLERISCHE WELT DER SILVIA HÄNNI Der MÜRZPANTHER - wie immer furchtbar neugierig - hat sofort beim noch virtuellen Besuch an den sehr grafischen Arbeiten der Schweizer Amateurfotografin Silvia Hänni großen Gefallen gefunden und um ein Gespräch gebeten. Das Ergebnis ist ein tiefer Einblick in die fotografische Welt einer begeisterten Amatuerfotografin.
DIE FOTOGRAFIN SILVIA HÄNNI
HAUPTSTADT DER FOTOGRAFIE Die Kulturvermittlung Steiermark prä- sentiert in der Fotogalerie im Grazer Rathaus eine Jubiläumsausstellung der Gruppe NOVEM. Dazu gibt Gerhard Gross Einblick in die Ausstellung, die er zusammengestellt hat. Über Bildtiefe, exklusive Ver- anstaltungen und Perspektiven des Kunst- Begriffs!
DER WERKGEDANKE DES ERICH KEES
SCHWEINE UND DIE LANGEWEILE  Die Haltung dieser intelligenten Spezies meist alles andere als optimal - nicht nur wegen der Spaltenböden. An der BOKU Wien untersucht ein Team um Fr. Dr. Sara Hintze, ob sich auch Tiere langweilen und vor allem, wie sich eintönige und reizarme Umgebung auf die Gemütsverfassung von Schweinen auswirkt.
NUR EINE BESCHÄFTIGUNGSTHERAPIE?   Meinungsmanipulation?  Ich wünschte, ich hätte diese Zusammenhänge nie gefunden".  "Die Suche nach dem Ursprung des Virus ist politisch brisant“, räumt die Innsbrucker Mikrobiologin Rossana Segreto ein, die einer internationalen Forschergruppe angehört, die den Ursprung des SARS-CoV-2 Virus untersuchen soll. Alles deutet darauf hin, basierend auf ihren Untersuchungen, dass eine Labormanipulation der Ursprung der Pandemie sei. "Es gibt nach wie vor keinen wissenschaftlich nachvollziehbaren Beweis, dass sich der Erreger auf natürliche Weise entwickelte und nicht in einem Labor entstand". Damit steht sie gegen die Meinung, dass der Erreger auf natürliche Weise seine Verbreitung gefunden hat. Dennoch habe man einen potenziellen, durch menschliches Versagen induzierten Unfall als Ursprung der Pandemie von Anfang an ausgeschlossen.  "Das ist fahrlässig", monierte die Mikrobiologin, schließlich würde in Dutzenden Laboren weltweit mit mutierten Erregern experimentiert, die das Potenzial haben eine Pandemie auszulösen. "Das bringt uns alle in Gefahr", meinte sie, "da es bereits mehrere Nachweise früherer Laborunfälle gibt". Letztlich kann sich ein Verdacht auch als falsch herausstellen, wodurch sich auch die öffentliche Meinung von dieser Theorie abwenden und verlaufen wird. Solange aber durch von Regierungen ausgehenden Diffamierungen Meinungen mit Gewalt unterdrückt werden sollen, wird genau das Gegenteil erreicht werden. Denn es kann und muss immer eine Absicht dahinter vermutet werden… BEIKRÄUTER UND ANDERER NUTZEN
AUS UN- WERDEN NUTZKRÄUTER Es ist so etwas wie ein veritabler Ehrentag - für mich! Es ist der 28. März eines jeden Jahres, an dem die immense Bedeutung von Beikräutern, Wildkräutern oder auch Unkräutern genannten Pflanzenarten in den Mittelpunkt gestellt wird.   
DIE VOGEL/HASEN/VOGEL- NESTER! Mit den länger werdenden Tagen übernehmen in der Obersteiermark offiziell die Vögel vom Osterhasen (siehe linkes Bild) den Nestbau. Schließlich will man das ja den Spezialisten überlassen. Wie vielfältig und kunstvoll das vonstatten geht, können Sie hier erfahren!                                                                                                          HIER                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     
KUNST FÜR DEN KLIMASCHUTZ! Raimund Seidl ist in der Kunstwelt der Steiermark ein Begriff. Er ist selbst Künstler und Grafiker (siehe Bild rechts), unterhält die Artfactory in Graz und hat auch die bis 18. April gezeigte Ausstellung im KUZ in Kapfenberg kuratiert. Dafür konnte er auch viele  internationale Künstler gewinnen, sich dem Thema Umweltschutz zu widmen. Herausgekommen ist eine Ausstellung unter dem Titel „save the world“, die durch die Darstellungen zum Denken anregt, aber auch viel Schönes zeigt. Jedenfalls eine Welt, die es zu erhalten gilt … Ein Interview mit Raimund Seidl erschließt zu diesem Thema neue Standpunkte aus künstlerischer Sicht.                                                                                                                                                                                                   HIER 
Max Buchartz, Lotte (Auge) 1928, Bildrecht Wien
Zur vollständigen Darstellbarkeit des MÜRZPANTHERS wählen Sie den incognito modus des Webbrowsers!
NICHT NUR DIE SONNE WAR ZEUGE Staudämme werden gebaut, um benötigte Energie zu erzeugen und zu liefern, dabei wird aber sehr oft der ökologische Abdruck vergessen. Wie die Sonneneinstrahlung und deren Reflexion mit dem CO2 Gehalt der Atmosphäre zusammenhängt können Sie hier erfahren.
ZUM WELT STAUDAMM TAG
VOM GANZ INTERESSSANTEN: Ein einmaliges Unterfangen bietet sich Ihnen hier exklusiv am MÜRZPANTHER:   Zwei Journalisten treffen sich in der Steiermark: Der freie und bekannte Journalist mit dem Kürzel PB (Name der Redaktion bekannt) und der Chefredakteur des so beliebten Natur- und Kulturmediums der MÜRZPANTHER - Andreas Bernthaler. Was sie vereint ist fundierte Information, gut recherchierte Hintergründe und zielsichere Sprache. Was sie aber unterscheidet: Umfang und Ausführlichkeit. Für dieses Zusammentreffen wurde ein Naturthema auserkoren: die Wiederansiedelung der Luchse in Österreich. Basierend auf den gleichen Presseaussendungen und Interviews haben die zwei Journalisten jeweils einen Beitrag gestaltet. Ein sicherer Gewinner steht allerdings im Vorhinein bereits fest: Sie als Leser! Daneben bekommen Sie exklusiv in der Medienlandschaft die Möglichkeit per klick zu beurteilen, welcher der beiden Beiträge Ihnen besser gefällt!                                                                                                                                                ZU DEN BEITRÄGEN                     
ROSA PULCHRA EST.
CANNABIS SATIVA INDICA DER LETZTE FAHRDIENSTLEITER VON NEUBERG DER BAHNHOF FEIERT GEBURTSTAG! SHIVANI KAPURIA KÜNSTLERIN IM MÜRZTAL DER BAHNHOF FEIERT